Spielplatzpatenschaft

für Amberger Spiel-, Bolz- und Jugendplätze

    Wer kann eine Patenschaft übernehmen?

    • Einzelpersonen ab 16 Jahren
    • Vereine und Verbände
    • Firmen
    • Einrichtungen
    • Schulen und Kindertagesstätten

    Voraussetzung ist die Bereitschaft, regelmäßig ein waches Auge auf die betreuten Flächen und Geräte zu haben. Die Aufgabe der Ehrenamtlichen besteht darin, Verunreinigungen, Beschädigungen oder Auffällilgkeiten der Kommunalen Jugendarbeit Amberg zu melden, damit Probleme so schnell wie möglich gelöst werden können. Der Austausch mit den SpielplatzbesucherInnen und AnwohnerInnen ist wünschenswert. Einmal im Jahr findet ein Spielplatzfest an einem ausgewählten Amberger Spielplatz statt. Die SpielplatzpatInnen organisieren mit Unterstützung der Kommunalen Jugendarbeit Amberg dieses Fest.

    Warum Spielplatzpate oder Spielplatzpatin werden?

    Egal ob ich als SkaterIn meinen Skateplatz verbessern oder ich als Elternteil den Spielplatz meiner Kinder ordentlich halten möchte. Jeder Platz der von Kindern und Jugendlichen genutzt wird, braucht einen Paten oder eine Patin, der/die sich aktiv für diesen Platz einsetzt. PatInnen werden aktiv bei der Neu- und Umgestaltung einbezogen und können somit ihre Ideen, Wünsche und Anregungen einbringen. Zudem ist man ein wichtiges Bindeglied zwischen der Kommunalen Jugendarbeit Amberg, dem Team Grün der Stadt Amberg und den BesucherInnen des Platzes. Die ehrenamtliche Tätigkeit wird mit einem Ausweis bestätigt. Als Dankeschön werden SpielplatzpatInnen einmal jährlich zu einem Dankesabend eingeladen und erhalten am Ende jedes Jahres ein kleines Präsent.

    Weitere Informationen?

    Für weitere Informationen steht Ihnen Nadine Gräml zur Verfügung oder Sie klicken vorab auf unten stehenden Link: