Das Amberger Ferienprogramm an Pfingsten 2021

Leo_Fitmeier.jpg

Leo Fitmeier, das Sportmaskottchen der Stadt Amberg, am Planen einer neuen Actionbound! Foto: Nadine Gräml

Auf die Kinder und Jugendlichen warten tolle Angebote in den Pfingstferien.

Die Zahlen in Amberg sinken und bei einem stabilen Inzidenzwert unter 100 können Präsenzveranstaltungen im außerschulischen Bildungsbereich mit entsprechendem Hygienekonzept stattfinden. Somit dürfen auch Angebote der Jugendarbeit von der Kommunalen Jugendarbeit, des Jugendzentrums, von Jugendverbänden und anerkannten Trägern der Kinder- und Jugendhilfe durchgeführt werden. Daher plant die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Amberg ein Pfingstferienprogramm, welches sowohl digitale Angebote, als auch Angebote in Präsenzform umfasst.   

Leo Fitmeier, das Sportmaskottchen der Stadt Amberg, hat seine Fitnesssachen aus dem Winterschlaf geholt, um gemeinsam mit einer Ehrenamtlichen und der Jugendpflegerin Nadine Gräml eine neue Actionbound zu organisieren. Diese kann pünktlich zum Start der Pfingstferien, durch die App „Actionbound“ kostenlos auf der großen Wiese vor dem ACC-Gebäude gespielt werden.

Gemeinsam mit der Pädagogin Cornelia Aschenbauch aus der KoJa Amberg haben sich die Ehrenamtlichen in der ersten Woche zwei tolle Online-Gruppenstunden überlegt. Durchgeführt wird eine spielerische Einheit zum Umgang mit Hunden sowie ein spannendes Escape-Game. Die Präsenzangebote in der zweiten Ferienwoche finden in der Scheune der Umweltwerkstatt nahe dem Landesgartenschaugelände statt. Täglich wird der Vormittag durch ehrenamtliche JugendleiterInnen und die Kinder bunt und überraschend gestaltet.

Auch die beiden Pädagoginnen Erika Diring und Christina Frick aus dem Jugendzentrum KLÄRWERK haben sich für die Pfingstferien wieder ein tolles Angebot einfallen lassen. Sowohl für die Sportlichen als auch für die Kreativen unter den Kindern und Jugendlichen ist etwas dabei. Jeweils am Montag in den beiden Ferienwochen wird ein Skateboard-Workshop für alle 8- bis 13-Jährigen angeboten. Dort gibt es unter erfahrener Leitung einige Tipps und Tricks, die sich die Kinder und Jugendlichen aneignen können. Der Workshop eignet sich auch für AnfängerInnen, die mit den wichtigsten Grundlagen auf dem Skateboard vertraut gemacht werden wollen. 
Außerdem gibt es in der zweiten Ferienwoche einen Nachmittag, an dem alle kreativen Jungen und Mädchen ihr eigenes gemustertes T-Shirt mit der Batik-Methode gestalten können. Passend zur Jahreszeit steigen sie damit voll in den Trend ein.

Diese und weitere Angebote können unter www.ferienprogramm.amberg.de eingesehen werden. Anzumerken ist hierbei, dass es zu kurzfristigen Änderungen der Programme kommen kann, aufgrund der sich ständig wechselnden Coronavorschriften. Eine Anmeldung zu den Aktionen ist seit dem 03. Mai und bis zu drei Tage vor dem jeweiligen Kursbeginn über die Amberger Ferienprogrammseite möglich. Die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Kostenlose Stornierungen sind bis zu fünf Tage vor Kursbeginn oder mit einem ärztlichen Attest möglich. Ein Kind mit Krankheitssymptomen kann nicht an den Angeboten teilnehmen. Die Bezahlung erfolgt per Bankeinzug. Das dafür nötige SEPA-Mandat muss einmalig im Original per Post oder Briefkasteneinwurf bei der Kommunalen Jugendarbeit, Bruno-Hofer-Straße 8, 92224 Amberg abgegeben werden. Dabei sind SEPA-Mandate, die in den vergangenen Jahren für das Ferienprogramm abgegeben wurden, auch heuer noch gültig. Genauere Informationen zum Anmeldeverfahren, den Anmeldebedingungen sowie den Kursen finden Sie auch in leichter Sprache unter www.ferienprogramm.amberg.de.

Sollten sich Jugendverbände oder anerkannte Träger der Jugendhilfe spontan dazu entschließen, weitere Ferienprogrammaktionen anbieten zu wollen, so können sich Interessierte bei der Kommunalen Jugendarbeit bis zum 17.05.21 melden. Die Pädagoginnen helfen bei der Erstellung eines Hygienekonzepts bzw. verweisen auf die erarbeitete Arbeitshilfe und weiterführenden Infos unter www.jugendarbeit.amberg.de/corona.
Bei Fragen zum Ferienprogramm steht die Kommunale Jugendarbeit unter Tel. 09621 10 1700 und per Mail unter Ferienprogramm@Amberg.de zur Verfügung.